Samsung reicht US-Klage gegen iPhone 5 ein

Samsung reicht US-Klage gegen iPhone 5 ein

Im Patentstreit der beiden Technologiekonzerne Apple und Samsung schlägt nun der südkoreanische Konzern zurück: Samsung reichte im US-Bundesstaat Kalifornien Klage gegen das brandneue iPhone 5 von Apple ein, wie das Unternehmen mitteilte. Samsung hatte diesen Schritt bereits beim Verkaufsstart des iPhone 5 vor zehn Tagen angekündigt.

„Haben keine andere Wahl“

Samsung habe es zwar immer vorgezogen, sich mit seinen Produkten im Markt – und nicht im Gerichtssaal – gegen die Konkurrenz zu behaupten, erklärte der Konzern. Doch da Apple weiterhin einen aggressiven juristischen Kampf ausfechte, der den Wettbewerb einschränken werde, habe Samsung keine andere Wahl, als ebenfalls die nötigen Schritte zu unternehmen, seine Neuentwicklungen zu schützen.

Laufende Klage um iPhone 5 erweitert

Die Klage gegen das iPhone fügte Samsung einer bereits laufenden Klage vor dem Gericht im kalifornischen San Jose gegen frühere Versionen des iPhone hinzu. Die Südkoreaner machen geltend, dass das iPhone, das Apple-Tablet iPad sowie der MP3-Spieler iPod Touch zwei ihrer Patente auf Mobilfunkstandards verletzen.

Weitere Schutzrechte, die Apple verletzt haben soll, betreffen die Synchronisation von Multimediageräten, Technologien zur digitalen Aufnahme von Video und Audio sowie Software für Bildschirmtastaturen.

 

Quelle: http://orf.at/stories/2144053/

Geschrieben von

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Etiam libero diam, elementum eget porttitor at, tincidunt at nulla.

Keine Kommentare vorhanden.

Antwort hinterlassen

Nachricht